Gleichförmige Bewegung

Aufrufe: 65     Aktiv: vor 6 Tagen, 11 Stunden

0
Hallo, Unser Professor hat uns ein Musterbeispiel gesendet, wie man solche Aufgaben berechnen sollte. Ich verstehe aber nicht, wie er auf die Ortsformel kam. Kann mir bitte jemand helfen? LG Anes
gefragt vor 1 Woche
a
adnespajic,
Punkte: 10

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
3 Antworten
0
Gleichförmige Bewegung grafisch dargestellt gibt eine Gerade. Eine Gerade ist immer in dieser Form `y= m*x+b` m ist deine Geschwindigkeit, also Steigung. x ist deine Zeit und b ist deine Startposition und y halt deine zurückgelegte Strecke.
geantwortet vor 6 Tagen, 20 Stunden
s
spahwnchi
Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0
`y = mx + b` ist hier nicht die einzige Lösung. Bei der gleichförmigen Bewegung ist die Steigung = Steigerung der Geschwindigkeit = 0. So wird der Ansatz zu: Gleichförmige Bewegung heißt y = const = Parallele zur x-Achse. Zu jedem Zeitpunkt t kann man mittels v*t die Fläche unter dem Graph berechnen. Die Fläche entspricht dem zurück gelegten Weg.
geantwortet vor 6 Tagen, 11 Stunden
a
audio.physiks
Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0
x(t) heißt übersetzt:Der Weg mit der Länge x, der in der Zeit t zurückgelegt wurde. Es sollen also Strecken addiert werden. Die allgemeine Form ist also die bereits zurück gelegte Strecke `x0= 5 m` + die während der Messung zurück gelegte Strecke in Form von Geschwindigkeit*Zeit. Letzteres ist auch ein Weg `(m/sec) *sec = m`. Eigentlich werden hier nur Strecken addiert.
geantwortet vor 6 Tagen, 11 Stunden
a
audio.physiks
Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden