Temperatur ausrechnen (spezifische Wärmekapazität)

Aufrufe: 52     Aktiv: 08.06.2021 um 12:54

0
Die Frage lautet:
Angenommen, 10mW
 der Sendeleistung eines Handys werden von 1,2kg Gehirnmasse (Wärmekapazität 4 kJ/kg · K ) absorbiert. Um wie viel Grad Celsius würde sich das Gewebe bei einer Ausgangstemperatur von 37° C im Laufe eines zweiminütigen Gespräches erwärmen, wenn die Wärme nicht abtransportiert werden würde?

Die Lösung ist 0,00025°C

Leider verstehe ich nicht wie man auf so eine geringe Temperatur kommt.

Mein ertser Ansatz wäre:

P=W/t
10mW = W/ 120s
10mW 
· 120s = 1,2 J

T= Q/m 
· c
1,2/1,2 
· 4 
T = 0,25 K

Muss c eigentlich 4000 sein? Dann wären das ja 0,0025 K, aber das wäre halt nicht Celsius.
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 18

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Ja, 4 kJ/(kg*K) sind 4000 J/(kg*K). Kilo steht für tausend. Wenn du eine Temperaturdifferenz(ganz wichtig!) angibst, dann ist es egal, ob es Kelvin oder Celsius ist. Gibst du hingegen die absolute Temperatur an, dann macht das sehr wohl einen Unterschied.

Beispiel aus dem Alltag:
Die Temperatur draußen ist 30°C => heißer Tag
Die Temperatur draußen ist 30 K => Wahrscheinlich ist unsere Sonne erloschen und wir alle tot. (30 K = -242°C)

Oder angenommen gestern hatten wir eine Temperatur von 20°C:
Heute ist es um 5°C wärmer als gestern. => 25°C
Heute ist es um 5 K wärmer als gestern. => 25°C .
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 1.01K
 

Achso stimmt , das habe ich gar nicht bedacht danke! Also stimmt die Rechnung 1,2J/1,2kg · 4000 = 0,00025K bzw. 0,00025°C oder?   ─   anonym 08.06.2021 um 12:49

Kommentar schreiben