Spannungsmessungen bei Wechselspannung,....

Aufrufe: 45     Aktiv: 1 Woche her

0

Kann mir jemand bitte bei diesen beiden Aufgaben helfen ? Ich versteh das irgendwie nicht.

gefragt 1 Woche her
flaffiyoune
Punkte: 10

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Hier geht es um die Funktionsweise einer Diode.

Da die Aufgaben hier noch sehr grundlegend sind gehe ich mal nicht davon aus das die Diode genauer behandelt wurde, deswegen hier die "halbrichtige" Erklärung.

Eine Diode kannst du dir wie ein Ventil vorstellen, das nur in eine Richtung den Strom durchlassen kann. Eine Diode hat also eine Durchlass- und eine Sperrichtung.

Ich beziehe mich im folgenden auf die technische Stromrichtung, also Strom (positive Ladungsträger) fließt vom Plus- zum Minuspol.

Zur orientierung hilft dir die Pfeilspitze, nur in die Richtung fließt der Strom. Hier mal eine Grafik:

Wenn du links das Potential höher ist als rechts fließt Strom (Lampe leuchtet), ansonsten sperrt die Diode und es fließt kein Strom.

Um dir das ganze bei der Wechselspanung leichter zu machen geh am besten Schritt für Schritt durch:

Denk dran: Die Diode leitet nur wenn links eine positive Spannung anliegt.

1. Spannung 0 -> kein Strom

2. Spannung positiv, erster Teil des Sinus bis zur nächsten Nullstelle -> Spannung positiv, Diode leitet -> Messgerät misst die erste Halbwelle des Sinus.

3. Spannung negativ, zweiter Teil des Sinus -> Spannung negativ, Diode sperrt -> kein Strom und damit auch keine Spannung die über dem Widerstand abfällt, Messgerät zeigt null für die ganze Halbwelle in der der Sinus negativ ist.

 

Bei der zweiten Aufgabe musst du dir nur überlegen welche Diode wann leitet.

Pluspol links und Minuspol rechts: Untere Leuchtdiode sperrt, Obere Leuchtdiode leitet -> Obere LED leuchtet

Pluspol rechts und Minuspol links: Untere LED leitet, obere LED sperrt -> Untere LED leuchtet

geantwortet 1 Woche her
vetox
Student, Punkte: 390
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden