Reibungskoeffizienten finden.

Erste Frage Aufrufe: 274     Aktiv: 30.08.2023 um 08:53

0
Hallo Zusammen
Ich versuche zu brechenen welcher Kraftaufwand benötigt wird, um Kupferkabel von einer Holzkabeltrommel die auf einer Rollforrichtung (rillenlager ) drauf ist abzuziehen.
Gewicht der Rolle inkl. Kabel =1800 Kg
Online habe ich für dir Rillelager ein Reibungskoeffiezienten von 0.0015  gefunden. Ich bin nicht sicher ob ich mit dem rechnen muss oder ob ich einen anderen reibungskoeffizienten suchen muss z,b zwischen holz und Metall?
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Das hängt davon ab, an welcher Stelle genau die Reibung stattfindet. Wenn die Holzkabeltrommel fest mit dem Außenring des Rillenlagers verbunden ist, sodass sich nur das Lager in sich dreht, findet die Reibung nur im Innern des Lagers statt. Dann ist nur die Reibungskoeffizient des Rillenlagers selbst zu berücksichtigen.

Um die Kraft beim Ziehen des Kabels zu berechnen, brauchst du noch den Radius der äußersten Wicklung (um das Drehmoment zu bekommen) und natürlich die Trägheitskraft beim ersten Beschleunigen der Trommel.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 2.73K

 

Vielen dank erstmal für die Klarstellung.
Die Holzkabeltrommel ist nicht fest verbunden, sie liegt auf 4 rollen auf.
Der Durchmesser der Holzkabeltrommel ist 1400mm.
Das Gewicht ist 1800Kg.
Reibungskoeffizient der Lager ist 0.0015
Zum Reibungskoeffizienten zwischen Holz und Lager finde auf die schnelle nichts genaues.

sagen wir mal wir nehmen einen von 0.08 für Holz auf Lager

Wie geht man hier genau rechnerisch vor, leider versteht ich jetzt nicht ganz. Muss man die beiden Rollreibungskoeffizienten 0.08 und0.0015 addieren? Wäre echt froh über eine Beispiel Rechnung . Vielen Dank im Voraus.
  ─   userf96b0a 29.08.2023 um 18:26

Nach deiner Beschreibung scheint es nicht so einfach zu sein. Da braucht man eine Konstruktionzeichnung, um zu sehen, wie sich die Kräfte verteilen und was sich wie bewegt.   ─   stefriegel 30.08.2023 um 08:53

Kommentar schreiben