Schallwellen Interferenz Reflexion

Erste Frage Aufrufe: 159     Aktiv: 05.02.2024 um 20:02

0

Meine Frage: 
Kann mir einer bei der Aufgabe helfen? 

Ein Testballon steigt vor einer glatten Felswand auf. Der Abstand des Ballons von der Felswand sei xB. Am Startort befindet sich ein Lautsprecher, der einen Ton mit der Frequenz fs aussendet. Mit einem Mikrofon im Ballonkorb werden mit steigender Höhe h abwechselnd Pegelmaxima und Pegelminima gemessen. 

a) Wie nennt sich das Wellenphänomen, das zur Ausbildung von Maxima & Minima führt ? 
b) Zeichnen Sie für die Schallwellen die beiden Schallstrahlen ein, die das Wellenphänomen verursachen. 
c) An einer gewissen Höhe gibt es keine Maxima und Minima mehr. Warum ? 
d) Geben Sie die physikalische Bedingung für ein Pegelmaximum als Funktion der Senderfrequenz fs, der Flughöhe h & des Abstands xB an. 

Meine Ideen: 
a) Interferenz 

b) Einen Schallstrahl von xB dem Lautsprecher direkt zum Mikrofon im Ballon und einen von xB an die Felswand der Reflektiert und dann auch zum Ballon geht 

Ab hier weiß ich nicht mehr weiter 

c) evtl. Weil die Bedingungen für eine konstruktive und destruktive Interferenz nicht mehr erfüllt sind 

d) evtl. delta xB= h*c/f
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
a) und b) sind gut.
Bei c) ist es einfach so, dass es ab einer gewissen Höhe keine Reflexion mehr gibt, weil die Wand aufhört.
d) ist falsch. Da hast du eine Formel für Lichtquanten angegeben, mit der Planckschen Konstanten h. Überlege, welche Bedingung für eine Schallwelle und ihre Wellenlänge gilt, damit sie konstruktiv interferieren.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 2.73K

 

Kommentar schreiben