PC-Lüfter als Belüftungssystem für Abstellkammer? (mit Grafik)

Erste Frage Aufrufe: 68     Aktiv: 11.05.2024 um 03:30

0

Ich will eine Abstellkammer in ein Arbeitszimmer umwandeln. Die Abstellkammer hat kein Fenster und keinen Lüftungsschacht, daher habe ich mir folgendes Belüftungssystem ausgedacht:

Es gibt jeweils unten und oben eine Öffnung in der Tür. Ich möchte an der unteren Öffnung ein paar PC-Lüfter installieren, die die Kalte Luft von unten hineinblasen. Die frische Luft soll die alte Luft quasi von unten aus nach oben hin verdrängen und letztendlich dann durch die obere Öffnung wieder herausströmen.

Um Schimmel vorzubeugen, scheint mir das eine gute Lösung zu sein, da die frische Luft quasi dazu gezwungen wird sich im Raum zu verteilen bevor sie oben wieder herausströmt, da Sie ja die alte Luft darüber verdrängen muss. (siehe oben in der Grafik)

Mein Vater hat mir nun gesagt, dass es besser wäre, wenn man oben ebenfalls Lüfter installiert um die Luft rauszublasen, allerdings wird das glaube ich eher dazu führen, dass die Frische Luft auf dem kürzesten Weg wieder herausgeblasen wird, ohne die Gelegenheit zu haben sich im Raum zu verteilen (siehe unten in der Grafik). Daher wäre das meiner Meinung nach eher verschwendete Mühe und verschwendeter Strom. Da er aber darauf beharrt, und er auch Entscheidungsmacht über das ganze hat, hätte ich gerne eure Meinung dazu, um ihn vielleicht umzustimmen zu können.

Sagt mir bitte, was für euch am sinnvollsten erscheint.

Vielen Dank :D

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Hallo, es ist toll, welche Gedanken du dir machst und welche Ansätze du hier zeigst. Gefühlt bin ich bei dir: erst einmal den Raum unten volldrücken, dann geht das Gemisch aus alter und neuer Luft oben heraus. Strömungen zu berechen, ist richtig schwierig. In meinem Studium hieß es, dass für Raumströmungen eine brauchbare Formel gefunden sei. Das hilft hier aber nicht weiter. Im Berufsleben lernte ich, so etwas meßtechnisch darzustellen. Für eure Anwendung fällt mir da eine Nebelmaschine und eine Kamera ein. Für den Nachweis muss man aber beide Varianten einbauen. Und wenn das Ergebnis nicht eindeutig ist, braucht man eine Meßreihe - es bleibt schwierig. Meine Einschätzung ist, dass der Unterschied nicht groß ist. Ich lernte aber auch, die Vorschläge anderer zu respektieren. Mein Vorschlag: Baut die Variante mit 2 Lüftern ein, aber so, dass beide getrennt geschaltet werden können. Dann könnt ihr weiter experimentieren und euch fallen bestimmt auch Meßmethoden ein. Wir sollten an dem Thema dran bleiben.   ─   pstan 10.05.2024 um 20:14

1
Wenns dich wirklich interessiert und du eine u.U. nicht geringe Menge Zeit opfern möchtest kannst du ja mal, sofern sich der Raum mit Inhalt leicht modellieren lässt, eine CFD Simulation machen. Da hättest du zumindest mal den qualitativen Vergleich bei gleichen Parametern.   ─   vetox 11.05.2024 um 03:30
Kommentar schreiben
0 Antworten