Energiebedarf beim Joggen (Klevin gesucht)

Aufrufe: 82     Aktiv: 04.06.2021 um 14:36

0

Die Frage lautet:

Der Energiebedarf für eine Stunde Joggen beträgt 2400 kJ. Nur etwa ¼ dieser Energie wird in Bewegungsenergie umgesetzt, ¾ werden in thermische Energie umgewandelt und an die Umgebung abgegeben.

Um wie viel K würde die Körpertemperatur eines Joggers (m = 60 kg) durch einen einstündigen Lauf steigen, wenn er so dick angezogen wäre, dass keine thermische Energie abgegeben werden könnte?

[c = 3 kJ.(kg.K)-1]

Die Lösung ist 10K

Mein erster Ansatz war es, die 2400kJ mit 3/4 zu multiplizieren, da kommt dann 1800kJ raus.

Anschließend hätte ich die Formel für die spezifsche Wärmekapazität verwendet:
c=Q/m • T 

3kJ =Q/60kg • T

dann hätte ich jetzt die 3kJ mit den 60kg multipliziert. 
Da würde 180 rauskommen.

Leider weiß ich nicht wie ich jetzt weiter vorgehen muss. Würde mich über Hilfe sehr freuen. :)

Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 18

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Hallo,

Mist: Sehe deine Frage erst jetzt. Alles was du machst ist korrekt, bis auf, dass deine Formel mit der Wärmekapazität falsch ist.

Es gitl: \( c = \frac{Q}{m \cdot T} \)
Wenn du das nach T umformst, dann steht da: \( T = \frac{Q}{c \cdot m} \)

Somit gilt für T: \( T = \frac{1800 kJ}{3 kJ \cdot 60 Kg} = 10 K \)   passt!!!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Wenn du magst, dann schau doch einmal in meinen Kanal "Physik mit c". Würde mich über Unterstützung freuen.

Viele Grüße, Max Metelmann
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 1.18K
Vorgeschlagene Videos
 

Vielen Dank! :)   ─   anonym 04.06.2021 um 14:36

Kommentar schreiben