Elektrische Feldstärke

Aufrufe: 345     Aktiv: 23.08.2022 um 17:20

0


ist diese Interpretation korrekt? Die Lösung ist B
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 38

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Ja, B ist richtig. Dort, wo man keine Feldlinie zeichnen kann, ist kein E-Feld. Bei gleich großen Ladungen wäre die Stelle genau in der Mitte. Da die rechte Ladung stärker ist, wandert die Stelle nach links.

Mithilfe der Formeln für die Coulombkraft einer Punktladung kann man sich für den Fall q und 2q sogar die genaue Stelle ausrechnen (Kräfte gleichsetzen und nach x auflösen)
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 2.73K

 

Danke für die Hilfe.

Noch zur Berechnung. Wenn ich die Formeln für die Coulombkraft einer Punktladung gleichsetze erhalte ich 2q/(x^2)=1q/(x^2) und somit das Verhältnis 2:1. Sprich die Distanz von 2q zu 1q ausrechnen und dann von 2q aus 2/3 nach links?
Weil r^2 kürzt sich doch weg?
  ─   nas17 23.08.2022 um 16:55

Das \(x^2\) kürzt sich nicht weg, weil es nicht dieselben \(x\)e sind. Um sie zu unterscheiden, verwende stattdessen \(r_1\) und \(r_2\). Dann kommst du auf \( {(\frac{r_2}{r_1}})^2 =2\).   ─   stefriegel 23.08.2022 um 17:02

1
Stimmt, danke. Nun weiss ich das Verhältnis der Strecken. Sprich wüsste ich, dass r2=1 sei, dann wäre r1=Wurzel(0.5)   ─   nas17 23.08.2022 um 17:20

Kommentar schreiben