Adiabatische Expansion ideales Gas

Erste Frage Aufrufe: 425     Aktiv: 19.03.2023 um 17:56

0
Aufgabe: Wir betrachten ein ideales Gas mit Teilchenzahl N, Energie E und Volumen
V1. Das Volumen expandiert schlagartig und damit nicht-quasistatisch auf das
gr¨oßere Volumen V2 bei gleichzeitiger thermischer Isolierung.

Thermisch Isoliert heißt ja adiabatisch(dQ=0, macht ja auch Sinn, es kann keine Wärme aus dem System abgegeben, noch von außen zugeführt werden).
Ich habe eine Lösung von einem Kommilitonen erhalten wo er annimmt dass dE= dQ+dW=0 => dQ=-dW ...
Aber das ist doch gerade isotherm? 

Es gibt leider keine Musterlösung und ich steh auf dem Schlauch mit dieser (eigntl trivialen Rechnung). Es ist nach der Entropieänderung gefragt.
Meine Idee ist folgende: 
Delta S= integral 1/T *dQ 
Wobei ich dQ(obwohl dQ ja auch gleich null ist, aber hier bin ich ratlos welche Formel ich sonst verwenden soll...)  substituiere: dQ/dV=C_V(Wärmekapazität des Gases)
Und C_V=dE/dT = 3/2 N*k_B *T

Delta S = integral (V1->V2) 3/2 *N*k_B*T = 3/2 *N*k_B* (V2-V1) 

Mir würde es schon helfen wenn ich wüsste ob die Lösung iwie Sinn macht oder nicht. Bei der Lösung vom Kommilitonen kommt ein ln rein, bei mir nicht.
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 10

 

Hallo,
unter http://www.physik.uni-halle.de/Fachgruppen/bio/Lehre/exphysbiochem/Waerme.pdf
sind u. a. auch Gase angeben oder 9.3 AdiabatischeAdiabatische ZustandsgleichungenZustandsgleichungen.
130
Übungsaufgaben zu Kap. 9: Ideale Gase

einen schönen Abend
Eric
  ─   user9f1e7f 19.03.2023 um 17:56
Kommentar schreiben
0 Antworten