Volumenarbeit berechnen

Aufrufe: 66     Aktiv: 10.06.2021 um 15:47

0

Diese Frage habe ich auch im Chemie Forum gestellt, aber noch keine Antwort erhalten. Deswegen hoffe ich, dass es in Ordnung ist, dass ich sie im Physik Forum stelle, da sie ja auch physikalisch ist und jemand evtl. eine Lösung hat. :)

Die Frage lautet:
Welche Volumenarbeit wird bei der Reaktion von 6 mol in Wasser gelöster Salzsäure mit Zink bei 273 K und 101,3 kPa etwa verrichtet, wenn die Salzsäure vollständig umgesetzt wird?

Lösung: 6810 J

Die Formel für Volumenarbeit ist ja W = - p · V

Ich hätte jetzt das ideale Gasgesetz verwendet, um auf das Volumen zu kommen.

p · V = n · R · T

10^5bar · V = 6mol · 8J/K · kg · 273K

Das wären 0,13 m^3

Ich glaube nicht, dass diese Lösung richtig ist, dann dachte ich muss ich die 6 mol · 22,4l rechnen. Da würde dann 134,4 rauskommen, aber das würde dann 2,93 m^3 ergeben und ich glaube auch das ist falsch.

Zudem weiß ich nicht welche Zahl ich für den Druck in der Volumenarbeit Formel einsetzten muss.

Wo ist mein Denkfehler?

Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 18

 

Von wo kommen die 22,4 l plötzlich her? Mir scheint die Aufgabe ist hier nicht vollständig gestellt.   ─   gardylulz 09.06.2021 um 14:09

Das ist ja vom idealen Gasgesetz. 1mol = 22,4l. Aber ich weiß nicht, ob die Rechnung bzw. Formeln die ich benutze korrekt sind.   ─   anonym 10.06.2021 um 15:47

Kommentar schreiben

0 Antworten