Unterschiedliche Höhe der Flutberge

Erste Frage Aufrufe: 745     Aktiv: 28.05.2022 um 10:22

0
Pro Tag gibt es 2x Ebbe und Flut (grob).
Der eine Flutberg ist Folge der Gravitation des Mondes, der andere (auf der anderen Seite der Erde) ist Folge der Fliehkräfte.
Wie kann man erklären, daß der zweite ca. 7% kleiner ist?
Sind Fliehkraft und Gravitation nicht im Gleichgewicht und damit exakt gleich?
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Das Gleichgewicht der Kräfte gilt jeweils nur an einem einzigen Punkt. Vergleicht man mei einem ausgedehnten Körper verschiedene Punkte, so musst du das inhomogene Kraftfeld berücksichtigen und dort ist es so:
"Die beiden Flutberge sind allerdings nicht genau gleich groß. Denn die Kraft, die das Auftürmen eines Flutbergs herbeiführt, ist auf der Seite, die dem Mond zugewandt ist, um sieben Prozent stärker als auf der Rückseite. Dieser Unterschied liegt daran, dass der Gradient der Gravitationskraft – der Grad ihrer räumlichen Änderung – nichtlinear von der Distanz abhängt: Die Stärke des Gradienten ist umgekehrt proportional zur dritten Potenz der Entfernung zweier Massen (während die Kraft selbst umgekehrt proportional zum Quadrat ist)."
(Quelle: https://www.weltderphysik.de/gebiet/erde/atmosphaere/meere/gezeiten)
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 2.73K

 

Kommentar schreiben